Walkabout für Manager
Feedbacks
http://www.walkabout-fuer-manager.at/feedbacks.html

© 2011 Walkabout für Manager
Home - Kontakt - Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Feedbacks zu Koala-Coaching:

Die folgenden Statements zu meinen Erfolgsfaktoren sowie meinen Stärken in der Gesprächsführung kommen von Kunden und Kundinnen, die folgende Funktionen innehaben:

Experten/innen:

„Wäre ich früher gekommen, hätte ich noch meinen Job, den ich wegen Überforderung hingeschmissen habe. Jetzt sehe ich ganz klar und kann nächste, vernünftige Schritte auf meinem Karriereweg gehen. Meine Erkenntnisse, die ich durch Ihre feinfühlige und zugleich zielgerichtete Gesprächsführung gewonnen habe, waren für mich der größte Erfolgsfaktor.“

„Deine Stärken sind Deine Fragen zu den Hintergründen einer Situation oder eines Problems, außerdem schätze ich Deine geduldige und konsequente Art, Gedanken aus eingefahrenen Bahnen zu holen, damit sich Neues entwickeln kann. Durch Deine sympathische Art herrscht von Beginn an eine vertrauensbildende Stimmung. Für mich sind Deine größten Erfolgsfaktoren: Dein Einsatz für mich als Kundin, das bestmögliche aus dem Coaching herauszuholen, Deine Professionalität, Dein Fachwissen in Management, Deine soziale Kompetenz, Deine zielorientierte Arbeit, Dein positives Denken und Dein lösungsorientiertes Arbeiten.“

Führungskräfte im öffentlichen Dienst:

„Sie gehen bewusst auf die Anliegen des Vis-a-Vis ein und wechseln erst das Thema, wenn "alle" damit verbundenen Fragen, Probleme, etc. "abgearbeitet" sind. Durch aktives Zuhören und entsprechende Rückmeldungen schaffen Sie - für mich - Vertrauen. Der größte Erfolgsfaktor: Mir geht es jedes Mal hervorragend, wenn ich mich von Ihnen verabschiede!“

„Ich habe durch das Coaching für mein Hearing sehr viele Erkenntnisse gewonnen, warum es bis jetzt nicht geklappt hat und wie wir dann meine „inneren Verhinderer“ besänftigt haben, hat alles geklappt. Denn dann war ich selbst davon überzeugt, dass ich in diesem Job gut bin und ihn auch wirklich haben möchte. Danke!“

„Deine Stärken sehe ich so:

  • Du fühlst Dich sehr ein, Du lässt Dich echt ein
  • Du arbeitest intensiv mit
  • Du hast diese Aufstellungsform mit den Polstern
  • Deine eigene Berufserfahrung
  • Deine positive Einstellung und Zuversicht bzgl. Selbstheilung u.ä.
  • Deine Authentizität“

 „Deine Stärken beim Coaching sind: "Gespür", Methodenvielfalt (vom Walkabout für Managager in Australien über Aufstellungsarbeit bis zu klassischem Gespräch), Humor, der auflockernd wirkt, du wechselst zwischen schnell Reden (wenn du etwas erzählst) und der langsamen, bedeutungsschweren Sprache - je nach Situation, du bist glaubhaft und überzeugend.

 Vertrauensvolle Atmosphäre schaffst Du durch: Geschmackvolle Einrichtung mit einem geschützten Bereich fürs Coaching und Kerzen. Wir haben zu Beginn etwas geplaudert, dadurch ist man schon im Gespräch und die Hürde vor einem heißen Thema ist nicht so groß. Du hast eine angenehme Stimme, viele Referenzen und eine seriöse Erscheinung.

 Erfolgsfaktoren: U.a. Zielorientierung, Methodenmix, Entwirrung und Klärung von Situationen, Bewusstmachung, Konzeption von neuen Lösungen bzw. Lösungsansätzen.“ 

1.)  Wer sich einlässt, „riskiert“ möglicherweise rasches Auffinden von hemmenden Faktoren. Nicht unanstrengende, aber höchst wirkungsvolle Übungen. Durch berufliche Erfahrungen nie abgehoben, sondern praxisrelevant und daher besonders hilfreich.

2.)  Angenehmes Gleichgewicht von Einfühlungsvermögen, persönlichem Engagement und Distanz des Coachs.

3.)  Der Koalabär lernt bei Dir auch wieder etwas die Umklammerung loszulassen, sonst kommt er nämlich nicht mehr vom Fleck. Weder rauf auf hohe Äste, noch weg zu einem anderen Baum mit frischem Eucalyptus. Krisen sind Aufbruchzeiten zu neuen Ufern, Zeiten den bisherigen Weg aktiv anzunehmen aber die besonderen, eventuell neuen, Bedürfnisse in den Blick zu nehmen. (Danke!)

GeschäftsführerIn:

„Du gehst auf Deinen Gesprächspartner ein und hörst zu und führst mich dann zu möglichen Blickwinkeln und Lösungswege. Für mich ist Dein größter Erfolgsfaktor, Deine Ehrlichkeit und dass Du von dem, was Du sagst, überzeugt bist.“

KonzernmanagerInnen:

„Du gehst sehr gut auf dein Gegenüber ein und versetzt Dich in die Situation. Du schaffst eine Atmosphäre der Vertrautheit – egal ob bei Dir oder in einem kühlen Büroraum. Du verfolgst mit mir gemeinsam mein Ziel und verlierst das vereinbarte Ziel nicht aus den Augen.“

„Du kannst zuhören, strahlst Ruhe aus und bleibst ruhig, die Anliegen werden von Dir in eine Struktur gebracht und gibst einem das Gefühl, gut aufgehoben zu sein. Den größten Erfolgsfaktor erlebe ich darin, dass ich das Gefühl bekomme, dass es für alles eine Lösung gibt (und das stimmt so sehr!).“

„Mir haben insbesondere Beispiele ganz neue Perspektiven aufgezeigt, was mir geholfen hat, Situationen erst mal anders zu sehen und darüber dann eingefahrene Reaktions- und Handlungsmuster zu reflektieren.“

„Als Stammkunde, für den Du eine der wichtigsten Begleiterinnen auf meinem Weg als erfolgreicher und zugleich ausgeglichener Manager bist, sind Deine Stärken für mich sehr klar:

  • Das wirkliche Eingehen auf den Menschen und das Verstehen des Umfeldes.
  • Ehrliches Interesse am Menschen und ehrliches Interesse durch Coaching zu helfen.
  • Man hat das Gefühl, Du merkst Dir alles und man muss nicht jedes Mal neu beginnen (auch das gibt mir das Gefühl, dass Du Dich für meine Situation ehrlich interessierst).
  • Man hat das Gefühl, Du verstehst einen, auch, wenn einem selbst klar ist, dass man sich gerade nicht sehr klar ausgedrückt hat.
  • Unglaubliches Gefühl für Feinheiten
  • Praktikerin – nicht bloße Theorie
  • Methodenvielfalt“

„Wunderbare Mischung aus Zuhören, Fragen stellen, provozieren (auf humorvolle und wertschätzende Art aus der Reserve locken), analysieren und philosophieren. Du regst an, lässt Lösungen erarbeiten; Du führst aber auch – sollte ich nicht weiterkommen. Du nimmst Dir Zeit, einen Menschen kennen zu lernen. Du bist stets freundlich und wirkst gut gelaunt. Du lässt mich öffnen, soweit ich will. Du hast alle unsere Gespräche in Deinem Kopf gespeichert und abrufbereit, vernetzt wunderbar zwischen Beruf und Privatleben. Du kannst einem das Wort im Mund umdrehen – das liebe ich, da Du mich einfach meine Sprachwahl erkennen lässt und diese oft viel Wahres beinhaltet. Du gibst Anregungen und machst mich nachdenklich. Du erklärst aber auch und führst Zusammenhänge vor … Komme gerade wieder mal drauf, was ich an Dir für eine wunderbare Unterstützung habe!“

„Berichte aus eigener Erfahrung - nicht nur der Coachee gibt "etwas Preis", sondern auch der Coach ist offen und spricht über "Persönliches". Dadurch fällt es leichter, sich zu öffnen.

Habe vom Coach konkrete Hinweise an die Hand bekommen, wie ich meine Stärken erkennen kann. Was konkret ich tun, ausprobieren kann. Direkt in die Praxis umsetzbar.“

„1) Was Deine besonderen Stärken in der Gesprächsführung beim Coaching sind?  
Auf den Coachee sehr einfühlsam eingehen und dennoch den roten Faden nie verlieren, zielorientiert.

2) Was Du unternimmst um eine vertrauensvolle Gesprächsatmosphäre herzustellen?  

  • angenehmes, gemütliches Ambiente
  • Zeit!
  • Das liegt einfach an/in deiner Persönlichkeit.

3) Was sind Deine Erfolgsfaktoren beim Coaching?  
Für jedes Anliegen die passende Methode parat, die ohne viele Umschweife und (fast) ohne Anstrengung zum Ziel führt.“

ProjektleiterInnen:

„Für mich war das Schönste am Coaching bei Ihnen, dass meine Angst (auch vor dem Coaching), ich müsste mich verändern, wie „man sein sollte“ vollkommen unberechtigt war und durch das Coaching das Gegenteil passiert ist: ich bin jetzt wirklich ich und, dass das genau mein Erfolgsfaktor in meinem Beruf  (und in meinem Privatleben) ist. Ein unglaublich schönes Gefühl!“

„Offenheit und Interesse am Gespräch, kein Herumgerede sondern rasches Auf‑den‑Punkt‑bringen der Themen.

Du schaffst es, sehr rasch Vertrautheit zu schaffen. Ich finde die Atmosphäre angenehm.

Du gibst keine Infos weiter und führst auch keine systematischen Gesprächsaufzeichnungen zur späteren Wiederverwendung (sondern behältst alles im Kopf!).

Ich habe den Eindruck, dass Du viel Erfahrung hast – und daher auch ähnliche Fälle und Lösungen zitieren kannst.

Ich muss nicht alles aus mir selbst heraus erarbeiten, wenn ich es möchte, gibst Du auch Tipps und Tricks, woraus ich mir dann aussuchen kann, was zu mir passt.

Du hast einen sehr praktikablen Coachingansatz (nichts Esoterisches oder so). Das Nutzen verschiedener Techniken finde ich sehr gut.“

„Du schaffst es, den Coachenden genau dorthin zu führen, wo er ankommen will. Die vertrauensvolle Atmosphäre entsteht durch Deine Anwesenheit. Du als Person gibst Vertrauen und schaffst dadurch Vertrauen. Man fühlt sich absolut wohl bei Dir. Dein Erfolgsfaktor bei unserem Coaching war, dass ich am Ende genau dort angekommen bin, wo ich intuitiv hinwollte, aber wissentlich nicht wusste, dass ich das wollte. Du hast es, um es einfacher zu formulieren, die Nuss geknackt und mir das Selbstvertrauen mit auf den Weg gegeben, nach dem ich unendlich lange gesucht habe. Du bist Dein Erfolgsfaktor beim Coaching.“

„Du findest sehr schnell die zentrale Frage, so dass man sich auf das Wesentliche konzentrieren kann. Ich habe gleich Vertrauen gewinnen können, weil Du so eine liebe Art hast. Du behandelst mich respektvoll und freundlich. Für mich sind auch die verschiedenen Methoden ganz wichtig, wie z. B. reden, systemische Aufstellungsarbeit.“

Sekretariat:

„Sie lassen sich nicht involvieren, Sie behalten immer die Sicht von außen, vermitteln immer das Gefühl, dass meine Probleme lösbar sind, dass auch andere ähnliche Probleme haben.

Sie geben das Gefühl der Wertschätzung für mich und meine Probleme und, dass auch Sie nicht allwissend sind, aber für Ihre eigenen Probleme Lösungen suchen und finden.

Sie stellen sich auf das Gegenüber ein und können in „seiner“ (Körper-) Sprache reden.

Sie können Ihr Selbstbewusstsein so dosieren, dass der Gecoachte nicht erschlagen wird, sondern animiert wird, es nachzumachen auf seine eigene Art.

Sie sind ein Motivationsgenie! Für mich sind die größten Erfolgsfaktoren für Ihr Coaching, dass Sie jeden Menschen als Ganzen annehmen.

Sie helfen, Kraft aus allen Dingen ziehen zu können, die Kraft geben und alles Negative sehen, ihm aber sehr wenig Raum geben und sich auf das Positive konzentrieren.

Sie bieten menschliche Nähe an, die vorurteilsfrei ist und dabei immer menschlich bleiben.

Ich kann leicht annehmen, was Sie mir vermitteln, da es auf Ihrer Erfahrung beruht und nicht angelesene Theorie ist und ich wunderbar das in meine eigene Persönlichkeit integrieren kann.

Ich kann jetzt viel besser zu mir stehen mit meinen Erfolgen und Misserfolgen, allein durch das Wissen, dass man durch Misserfolge oft viel mehr lernt als durch seine Erfolge und andererseits, wie ich aus meinen Erfolgen gut Energie für mich (und mein Team) tanken kann.“

Theaterdirektion:

„Wenn ich gewusst hätte, dass Coaching etwas so Wertschätzendes und Unterstützendes ist, wäre ich schon viel rüher gekommen und hätte mir monatelange Selbstzweifel und zu hartes, nicht notwendiges Arbeiten erspart.“

UnternehmerInnen:

„Das Beleuchten positiver Aspekte hat mir immens geholfen.“

„Klarheit, Überdenken, Strategie und Ruhe sind für mich die Erfolgsfaktoren, warum ich als Unternehmer regelmäßig Unterstützung finde, die mein Unternehmen und mich höchst effektiv begleitet haben und sicher noch weiter werden (damit es gar nicht mehr zu Situationen kommt, in denen es brennt).“

„Als größte Stärke sehe ich bei Dir die Ruhe, die Du ausstrahlst und immer wieder einen „Roten Faden“ ins Gespräch bringst. Deine Gelassenheit und Dein scharfer Geist, der immer wieder zu den Problemen zurückkehrt, helfen eine Atmosphäre der Offenheit und des Respekts aufzubauen – gerade diese ist für mich wichtig, um Probleme klar anzusprechen. Sicher ist Dein klarer Blick, der immer wieder die „Dinge dahinter“ sieht, einer Deiner Haupterfolgsfaktoren. Und Deine behutsame Art einen dorthin zu geleiten….“

WissenschaftlerIn:

„Du kannst Dich während des Coachings laufend an die Situation anpassen: Langsamer Einstieg mit viel Zuhören, in der Mitte erläuterst Du fundiert die Situation, am Schluss bringst Du es auf den Punkt…und gibst Anregungen zum Nachdenken mit. Für mich sind Deine Erfolgsfaktoren, dass Du aufmerksam zuhörst, gezielt und sachlich rückfragst, dass Du nicht besserwisserisch bist sondern Dein wissenschaftliches Wissen praktisch und als Hintergrund weitergibst und Verständnis zeigst. Liebe Grüße von einer, die dank Deines Coachings sich selbst gefunden hat, ihre Mitte, wieder sehr glücklich mit sich selbst und in der Beziehung ist…“